Sturmtief führt am Donnerstag, den 20.06.2013 zu großen Schäden an vielen Bäumen im gesamten Münsterland.

Exemplarisch für viele sturmgeschädigten Bäume steht diese Linde auf dem Gelände des Wasserschlosses der Burg Hülshoff, die wir aktuell nicht ’notfällen‘, sondern sichern und durch baumpflegerische Maßnahmen nachhaltig erhalten sollen.

Die Silberlinde auf der Rasenfläche inmitten der Parkanlage wurde durch die Sturmböen in der Krone so stark verdreht, dass der Baum 4-fach bis in die unteren Stammpartien aufgerissen ist.

Am Tag der ersten Sichtung waren die sich immer wieder leicht mit dem Wind öffnenden Risse deutlich erkennbar und eine zeitnahe Reaktion zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit und Erhalt des Baumes notwendig.

Um die enormen Hebel- und Windlasten in den Stammpartien zu reduzieren, haben wir kurzfristig die gesamte Krone allseitig um ca. 20% reduziert = siehe Fotos von der Maßnahme: vor dem Schnitt / nach dem Schnitt aus verschiedenen Perspektiven. Für die gute Arbeit und die Fotos möchten wir uns vielmals bei unserem Kollegen und Baumpfleger Matthias Stüer vielmals bedanken!

Am gleichen Tag wurde der Baum zusätzlich mittels Diagnosegeräten eingehend untersucht und die weiteren Sicherungsmaßnahmen durch unseren Gutachter, Herrn Wilde festgelegt.

In den kommenden Tagen wird der Baum auf Basis des Gutachtens im oberen Kronendrittel mittels 8 dynamischer Kronensicherungen (8 to. Haltekraft) und im unteren Drittel mit statischen Verseilungen gegen ein weiteres Ausbrechen fachgerecht und nachhaltig langfristig gesichert.