Blutbuchensicherung im Evenburg – Park in Leer

Heute haben wir eine Blutbuche mittels Erdankersicherung der Fa. Meyerdierks aus Bremen gesichert.
Der Baum sei gemäß eines Gutachtens nicht mehr standsicher und sollte daher mittels einer 3 – fachen Drahtseil – Erdankersicherung gegen Umsturz gesichert werden.

Wir haben mittels des Bohrhammers die Anker bis in eine Tiefe von 3 m in den Boden eingetrieben.

Die Lastanzeigen des Vergiegelungsgerätes wies beim Verriegeln eine Lastaufnahmemöglichkeit eines jeden Ankers von ca. 4,6 to. auf. Die 3 Anker wurden im 120 Grad – Winkel zueinander und in einem Winkel von 45 Grad mittels eines Stahlseils und Gurtbänder verletzungsfrei mit dem Baum verbunden.

Die Arbeit geriet leider zum Schluss noch ins Stocken, da wir beim Setzen des letzten Ankers in ca. 1 m Tiefe auf alten, großflächige Beton- und Schotterlagenlagen trafen. Dieser Anker konnte mit Hilfe eines vorab eingesetzten großen Abruchhammers fachgerecht gesetzt werden.

Bei Fragen zu den Arbeiten können Sie sich jederzeit an uns wenden.