Bei Baumfällarbeiten im März wurde ein Eichhörnchenkobel mit Jungtieren gefunden. Eine Rückführung an das Muttertier war leider nicht möglich. Die hinzugezogene Artenschutzexpertin vom Grünen Zweig versorgte die noch blinden Jungtiere umgehend und brachte sie in die Eichhörnchen-Auffangstation Münster (www.eichhörnchen-in-not.de). Dort werden die Eichhörnchen derzeit artgerecht und liebevoll aufgezogen. In Kürze sollen sie zurück in die Freiheit entlassen werden. Der Grüne Zweig bedankte sich mit einer Nussspende für die großartige, ehrenamtliche Arbeit der Auffangstation.