Kronensicherung

Kronensicherung: Eine sinnvolle und schonende Alternative

Bei bruchgefährdeten Baumteilen bietet der Einbau von Kronensicherungen eine sinnvolle und schonende Alternative zu sonst erforderlichen Reduktion eines bruchgefährdeten Kronenteiles. Durch gegenseitiges Verbinden von Ästen oder Kronenteilen wird ein Ausbrechen eines Kronenteils verhindert.

Beim dynamischen System sollen Schwingungen in der Krone nicht unterbunden, jedoch zu starke Überlastungen, die zu einem Bruch führen können, verhindert werden.

Statische Systeme sollen abbruchgefährdete Kronenteile (z.B. angerissene Zwiesel) ruhig stellen. Hierzu sind dehnungsarme Verbindungen/Materialien einzubauen, wie z.B. Gurtbänder, Nylon- oder Stahlseile ohne Ruckdämpfer.

Entsprechend den Herstellerangaben wählen wir für Sie und die zu sichernden Baumteile die richtigen Bruchlasten, um im Versagensfall eine ausreichende Haltekraft vorzuhalten. Die Bemessung der Bruchlasten erfolgt auf der Basis des anerkannten Regelwerkes der ZTV Baumpflege, aktuelle Version.

Kronensicherungen müssen nach jedem Sturmereignis hinsichtlich evtl. Schäden gesichtet werden, des Weiteren empfehlen wir eine regelmäßige allgemeine Überprüfung der synthetischen Systeme zur Wahrung der Funktionalität.

Gern sichten wir Ihre Bäume und beraten Sie fachlich und aktuell.